Details

Der moderne Fußball und Gewalt


Der moderne Fußball und Gewalt

Erklärungen mit "Sport und Gewalt" von Norbert Elias
1. Auflage

von: Torben Mordhorst

12,99 €

Verlag: Grin Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 10.08.2018
ISBN/EAN: 9783668770379
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 17

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel der Arbeitet ist es, das Werk von Norbert Elias auf den modernen Fußball anzuwenden und mögliche Erklärungen für die Gewalt im und um den modernen Fußball zu finden. Die Forschungsfrage lautet also: Finden sich im Aufsatz „Sport und Gewalt“ von Norbert Elias Anhaltspunkte darauf, wie Gewalt im modernen Fußball möglicher Weise erklärt werden könnte?

Fußball ist weltweit sehr beliebt. In nicht wenigen Ländern ist Fußball der meist gespielte Sport überhaupt. Fußball hat dementsprechend eine starke soziale Wirkung. Millionen Menschen strömen jedes Wochenende zur Ligaspielen oder zu Welt- und Europameisterschaften in Stadien, um sich Fußball anzusehen. Seit Jahrzehnten hat der Fußballsport auch in der sozialen Wirklichkeit reichlich Einfluss. Ganze Städte oder gar Staaten hegen, teilweise weit verbreitet, starke Abneigungen gegeneinander. Man denke da nur an Dortmund und Gelsenkirchen, Hamburg und Bremen oder auf internationaler Ebene, Deutschland und die Niederlande oder auch Argentinien und Brasilien. 1969 löste ein Fußballspiel sogar einen ganzen Krieg aus. Im WM Qualifikationsspiel zwischen Honduras und El Salvador. Anhänger der Nationalmannschaft von Honduras wollten sich mit der Niederlage gegen El Salvador nicht abfinden und verursachten starke Unruhen in den Straßen von Honduras.

Dies zeigt eine andere Seite der sozialen Auswirkungen des Fußballs: Gewalt. Gerade um die Spiele herum, also auf der Seite von Fans, ist Gewalt immer wieder ein Thema. Doch auch auf dem Fußballplatz gibt es Gewalt. Aber in einer anderen Form. Sie scheint zum Spiel zu gehören und wird nicht Zivilrechtlich, sondern Sportrechtlich geahndet. Der Sport hat sich in dem Falle eine Paralleljustiz geschaffen. Ähnlich wie die des Militärs. Nur mit dem Unterschied, dass das Militär im Gegensatz zum Fußball ein staatliches Organ darstellt.
Dem Thema Gewalt im Sport hat sich auch der Soziologe Norbert Elias gewidmet. Elias untersucht in dieser Arbeit die Zusammenhänge von Gewalt im Sport und der Zivilisation. Es handelt sich eher um ein Werk, welches das Thema geschichtssoziologisch betrachtet. Dennoch gehört es heute noch immer zu einem viel beachteten Standardwerk der soziologischen Forschung im Bereich des Sports.

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel der Arbeitet ist es, das Werk von Norbert Elias auf den modernen Fußball anzuwenden und mögliche Erklärungen für die Gewalt im und um den modernen Fußball zu finden. Die ...